normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 

 
Link verschicken   Drucken
 

Schneider II beim Landesfest in Wittenberge dabei

27.08.2018

Als Brandenburg am 25. und 26. August in Wittenberge das große Landesfest feierte, war natürlich auch die Nachbarstadt Wittstock vertreten. Eine Delegation nahm am Sonntagvormittag am Festumzug teil. Mit dabei waren Bürgermeister Jörg Gehrmann, die Trommlergruppe der Diesterweg-Grundschule, die Schützengilde, das Promotion-Team der Laga Wittstock mit Jürgen Paul an der Spitze - im von den Mittelständlern gesponserten Laga-Robur - selbstverständlich auch Rosenkönigin Tanja, eine Reihe von Bürgern und zwei historische Persönlichkeiten. Johan Banér war ein schwedischer Feldmarschall, der im Dreißigjährigen Krieg eine bedeutende Rolle spielte. Verkörpert wurde er am Sonntag von Dieter Herm. 

Der Wittstocker Gymnasiallehrer, Garten- und Rosenfreund Friedrich Herrmann Richard Schneider (14.11.1833 bis 3.11. 1911) wurde von Rosenfreund Kurt Friedl dargestellt. Er machte würdevoll im schwarzen Frack, mit Zylinder und Kneifer eine gute Figur. Dem Freundeskreis Wittstock ist die Erinnerung an Friedrich Schneider II sehr wichtig, weil der für den 28. September 1883 die Gründung des „Vereins deutscher Rosenfreunde“ in Hamburg anregte. Die heutige Gesellschaft der Rosenfreunde ist die Nachfolgeorganisation des damaligen "Rosistenvereins".

Die Wittstocker Rosenfreunde sind stolz darauf, dass ein Wittstocker die Gründung vorangetrieben und sich in der damaligen Rosenwelt einen bedeutenden Ruf erworben hatte. (ki)

 

Foto: Historische Persönlichkeiten aus Wittstock beim Landesfest in Wittenberge.

 
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.