normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 

 
Link verschicken   Drucken
 

MAZ berichtet: Rosenfreunde auf der Landesgartenschau

19.02.2019

"Die Wittstocker Rosenfreunde sehen in der Landesgartenschau eine Plattform für sich. Drei Rosenbeete sind bereits gestaltet, Vorträge werden vorbereitet. Weitere Kletterrosen erobern in Kürze die Innenstadt.

 

Vor der Kulisse der Alten Bischofsburg in Wittstock stehen auch Rosen in den Startlöchern für die Landesgartenschau (Laga). Denn die Mitglieder der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde, Freundeskreis Wittstock, werden dort vom 18. April bis 6. Oktober auf ihre Arbeit aufmerksam machen.

„Der Rosengarten am Bürgermeisterhaus ist unser Beitrag für die Laga“, sagt Rainer Kröger, Vorsitzender der Wittstocker Rosenfreunde. Auf drei Beeten mit insgesamt gut 80 Quadratmetern Fläche fassen seit Frühjahr vergangenen Jahres Rosen, Stauden und Gräser Fuß.

„Die Rosen wurden von den zwei Rosenzuchtbetrieben Kordes und Tantau kostenfrei bereitgestellt“, so Rainer Kröger. Ines Lehmann von den Wittstocker Rosenfreunden entwarf das 

Konzept für die Gestaltung.

Mehr als 110 Rosen in allen Farben

Die mehr als 110 Rosen sollen dominant im Wuchs und in der Blüte wirken und gleichzeitig eine Vielfalt der Rosensorten zeigen. Dabei legten die Rosenfreunde Wert darauf, dass vor allem Neuzüchtungen im Rosengarten gedeihen. Die Farben Gelb und Weiß, Orange und Rot sowie Violett und Rosa geben den Farbton auf den einzelnen Beeten an.

Zwischen den beiden Ein- und Ausgängen zum Laga-Gelände am Bahnhof sowie am Bleichwall können Besucher die Wittstocker Altstadt auf 900 Meter Fußmarsch durchqueren. „Wir haben mit anderen Akteuren angeregt, die Innenstadt weiter mit Rosen zu begrünen“, sagt Rainer Kröger.

Rankgerüste mit dem Denkmalschutz abgestimmt

In Absprache mit der Stadt und dem Denkmalschutz wurden die Form der Rankgerüste und die einzelnen Standorte festgelegt. Diese liegen sowohl in öffentlicher als auch privater Hand. „20 Kletter­rosen werden beim Wittstocker Frühjahrsputz gepflanzt, wir sind dann auch dabei“, sagt Rainer Kröger.

Fachvorträge der Wittstocker Rosenfreunde

Im Juli setzen die Mitglieder der Wittstocker Rosenfreunde auf der Laga außerdem Akzente mit Fachvorträgen und praktischen Vorführungen. Am Freitag, 5. Juli, werden die Rosengesellschaft und Rosen in den Gärten der Region vorgestellt. Am Mittwoch, 10. Juli, stehen Rosenschnitt und Veredlung auf dem Programm. Und am Donnerstag, 

11. Juli, dreht sich alles um Schlüssellochgärten.

Runde Hochbeete mit integriertem Komposthaufen

Dabei handelt es sich um runde Hochbeete, in deren Mitte ein Komposthaufen integriert ist. Damit wird demonstriert, wie Kreislaufwirtschaft funktioniert und Ressourcen verwertet werden. „Unsere Idee ist, dass die Gäste bei den Vorträgen einbezogen werden, das wird im Detail noch abgestimmt“, sagt Rainer Kröger.

Von Christamaria Ruch" (Märkische Allgemeine Zeitung)

 

Foto: An der Alten Bischofsburg entwickeln sich drei Rosengärten zur Landesgartenschau. Quelle: Christamaria Ruch

 
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.