normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
 

 
Link verschicken   Drucken
 

Rosenschnitt 2020: Der Winter mit extrem milder Witterung

13.02.2020

Wann ist der beste Zeitpunkt für den Rosenschnitt?

Trotz der milden Temperaturen und des bereits beginnenden Austriebs bei Rosen greifen wir noch nicht zur Schere.

Erst mit Beginn der Forsythienblüte ist ein Rückschnitt der Rosen zu empfehlen.

Aber warum?

Unser Kalender zeigt die fixen Anfangs- und Enddaten der astronomischen Jahreszeiten an. Vier Ereignisse markieren die Wendepunkte im astronomischen Jahr. Die sogenannten Tag-Nacht-Gleichen bezeichnen den Beginn des astronomischen Frühlings (um den 20. März) und des Herbstes (um den 23. September). Der höchste Sonnenstand im Jahr (um den 21. Juni) ist der Beginn des Sommers beziehungsweise umgekehrt, der niedrigste (21. Dezember) zeigt den Beginn des Winters an.

Meteorologisch beginnt zum Beispiel der Frühling am 1. März. Diese meteorologischen Daten berücksichtigen jedoch nicht das lokale Wettergeschehen. Deshalb ist für Landwirtschaft und Gartenbau der phänologische Kalender die Grundlage dafür, wann welche Arbeiten in welchem Landstrich getan werden können.

Dem phänologischen Kalender liegen häufig und leicht zu beobachtende Zeigerpflanzen zu Grunde:

Wildpflanzen (wie Birke, Haselnuss, Schneeglöckchen ...), Nutzpflanzen (wie Kulturapfel, Süßkirsche, Getreidearten …) und Zierpflanzen (wie Forsythie, Flieder, Zaubernuss).

Die Forsythie - weitverbreitet und am besten zu erkennen - zeigt also mit ihrem Blühbeginn (Farbe zeigende Knospen) den lokalen Zeitpunkt des Rosenschnittes an.

Dieser wird je nach Rose entsprechend stark durchgeführt. Der „obere Austrieb“ kann dabei beruhigt weggeschnitten werden, da diese Triebe aus den angelagerten Reserven der Pflanze rund um die Knospe entstanden sind. Durch den Rückschnitt werden sogenannte „schlafende“ Augen zum Austrieb angeregt und der Aufbau der Pflanze optimiert.

Hinweis: Achten Sie auf die Termine zum Rosenschnitt im Jahreskalender der Rosenfreunde Wittstock! Wir zeigen Ihnen gern, wie es geht.

Ines Lehmann

 

Foto: Januar 2020: Lovely Green im Garden of Hex, Lentzke / Foto: Kirsten Große

Fotoserien zu der Meldung


Rosenschnitt nach Ines Lehmann (13.02.2020)

Bei mildem Witterungsverlauf im Winter treiben Rosen oft frühzeitig aus. Doch diese Triebe, meist befinden sie sich im oberen Bereich der Pflanze, werden im Frühjahr durch den notwendigen Rückschnitt entfernt. Die darunter liegenden "schlafenden Augen" werden so zum Austrieb angeregt. Die Pflanze baut sich von unten her wieder kräftig auf. Fotos: Ines Lehmann

 
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.