normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
 

 
Link verschicken   Drucken
 

Jährliches Rosenfest in Wittstock? Rosenfreunde haben mit den Initiatoren beraten

05.03.2020

Die Rosenfreunde Wittstock - ein Unterverein der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V, bald Deutsche Rosengesellschaft e.V. - hatten zu ihrem Rosenstammtisch am 10. Februar 2020 die Macher der „Wittstocker Likörmanufaktur“, Thomas und Andreas Krieglstein, eingeladen. Die beiden waren mit Ihrer Idee, in Wittstock ein jährliches Rosenfest zu etablieren, an uns herangetreten. Sie wollten mit uns gemeinsam ausloten, wie sich eine Zusammenarbeit gestalten könnte.

Es passte perfekt, dass Georgia Arndt, neue Leiterin des Amtes für Kultur und Tourismus der Stadt Wittstock, an diesem Treffen teilnahm. So konnten wir gemeinsam beraten und Ideen entwickeln, wie sich dieses Rosenfest verwirklichen lässt. Es bedarf hierzu sicherlich noch weiterer Gespräche.

Was wir aber gemeinsam bereits festgestellt haben, ist, dass die Kräfte, die sich für die „Stadt der 1000 Rosen“ - zukünftig vielleicht sogar „Rosenstadt Wittstock“ - engagieren und einbringen wollen, gebündelt werden müssen. Nur so kann das Beste für die Stadt Wittstock und ihre Ortsteile erreicht werden.

Sicherlich kann vieles ehrenamtlich verwirklicht werden. Aber wir als aktive Rosenfreunde sehen es als notwendig und grundsätzlich an, dass die Stadt Wittstock sich dieses Themas annimmt. Das, was uns alle noch begeistert und motiviert - nämlich der großartigen Erfolg unserer wunderschönen Landesgartenschau Wittstock 2019 – muss nachhaltig für die Stadt und die Region weiter entwickelt werden. Es bietet sich an, aktiv damit zu werben.

Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt auf das erste Rosenfest der Stadt Wittstock.

Rainer Kröger, Leiter Rosenfreunde Wittstock

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jährliches Rosenfest in Wittstock? Rosenfreunde haben mit den Initiatoren beraten

 
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.