normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
 

 
Link verschicken   Drucken
 

Unter hohen Bäumen: Bei Ingrid und Rolf Günther ist der Garten im Wald gewachsen

30.07.2020

Wer schon einmal versucht hat, unter hohen Bäumen eine funktionierende Pflanzengemeinschaft zu etablieren, der hat eine Vorstellung davon, was Ingrid und Rolf Günther auf ihrem Waldgrundstück in Essel geschafft haben. Meine erste Frage war die nach der Bewässerung. Denn aus meinem Garten im wettertechnisch mit Niederschlag deutlich unterversorgten Lentzke (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) weiß ich, wie viel Wasser eingewachsene, alte Bäume ziehen – den darunter stehenden Pflanzen entziehen. Und tatsächlich: drei hauseigene Pumpen sind bei den Günthers fast ständig im Einsatz, um den Durst der Pflanzen zu löschen.

Von Trockenheit war in dem halbschattigen bis schattigen Refugium jedenfalls nichts zu sehen. Die wohlsortierte Bepflanzung war zwar nicht überall bodenbedeckend, aber ausreichend üppig, um das Bild, das sich die beiden Garten-Enthusiasten in der Theorie ausgedacht haben, Wirklichkeit werden zu lassen. Eindrucksvoll war nicht nur der Eingangsbereich in Weiß – im gedämpften Licht unter den Kiefern und Fichten geradezu leuchtend. Phlox und Partner tauchten ganze Flächen in Pink und Rosé. Gelungen war auch die Gestaltung mit Kreisbeeten rund um die alten Kiefern – mit zahlreichen Sukkulenten und farblich mit den Steinen der Umrandung perfekt abgestimmt. Harmonie im Wald. Da gab es nichts Störendes. Allerdings: Auffallend waren sie schon, die roten Gestaltungselemente. Sie brachten Spannung in das Bild und regten vor allem die Diskussion unter den Besuchern an: Braucht es das? Oder eher nicht?

Schöne Ideen, die mitten im Wald ihren ganz besonderen Charme entfalteten. Unter vielen anderen die halboffenen Hecken aus Buchs, in deren Zentrum jeweils eine XXL-Hosta wuchs. Manches davon kann man Zuhause auch ohne viel Bewässerung ausprobieren. (Kirsten Große)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Unter hohen Bäumen: Bei Ingrid und Rolf Günther ist der Garten im Wald gewachsen

Fotoserien zu der Meldung


Großer Waldgarten von Ingrid und Rolf Günther (30.07.2020)

 
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.