normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Auf dem Schulgelände entsteht ein Beet mit Rosen und Begleitpflanzen

23.03.2021

Gemeinsames Vorhaben der Rosenfreunde mit dem Gymnasium Wittstock: 

Es ist wie so oft im Leben: Gut Ding will Weile haben. So nimmt das gemeinsame Projekt der Rosenfreunde Wittstock mit dem Gymnasium der Dosse-Stadt nun Gestalt an. Am 13. April treffen sich die Akteure vor Ort zum Pflanzen.

Die Bildungseinrichtung hatte den Freundeskreis der Deutschen Rosengesellschaft e.V. schon vor zirka zwei Jahren angesprochen. Eine Fläche auf dem Schulgelände sollte bepflanzt werden. Und zwar mit Rosen. „Wie schön, dass das Thema Rosen in Wittstock ganz offensichtlich auch durch unser Wirken immer deutlicher an Gewicht gewinnt“, sagt Rosenfreundin Ines Lehmann dazu, die sich auch gleich ans Werk gemacht hatte und einen Pflanzplan entwarf.

In mehreren gemeinsamen Beratungen kristallisierten sich – wenn auch etwas mühsam – die praktischen Details heraus. Die Rosenfreunde, so wurde vereinbart, sollen das Vorhaben fachlich begleiten und die geeigneten Rosensträucher beisteuern. Die praktischen Arbeiten im Vorfeld will das Gymnasium übernehmen. Die Begleitpflanzen, die die Rosen ins rechte Licht rücken, werden von der regionalen Gärtnerei Teske im Pritzwalker Ortsteil Seefeld geliefert - und vom Verein der Freunde des Gymnasiums in Wittstock finanziert. Das wurde Anfang dieses Jahres von dessen Vorsitzenden, Stefan Schütte, angeboten.

Nach der letzten Abstimmungsrunde konnte Freundeskreisleiter Rainer Kröger auch einen Termin für die Pflanzung verkünden. Am Dienstag, 13. April, ab 14 Uhr soll es losgehen. (ki)

 

Bild zur Meldung: Auf dem Schulgelände entsteht ein Beet mit Rosen und Begleitpflanzen

 
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.