normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Nächste Veranstaltungen:

26.06.2022

 

12.07.2022 - 16:00 Uhr

 

31.07.2022 - 14:00 Uhr

 
 

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein besonderes Buch wird vorgestellt: „Die spannenden Abenteuer von Wutz und Gerdi“

18.04.2022

Unser Leben im Freundeskreis hat viele Facetten. Und manchmal passieren erstaunliche Dinge. Da hat unsere Rosenfreundin Elvira Gwozdz den dringenden Wunsch, den Kindern und Enkeln etwas von ihren Erfahrungen im eigenen Naturgarten zu vermitteln. Mit ihrem Mann Harald Flachshaar zusammen gestaltet sie seit zirka zehn Jahren in Ellershagen auf 5000 Quadratmetern ein wahres Paradies für alles, was da fleucht und kreucht, was grünt und blüht – nicht exotisch und fremdländisch, sondern so wie es in die Prignitz passt. Sie fängt an, aufzuschreiben, was sie erlebt und erfahren hat. Sechs Kapitel sollten es werden. Eigentlich. Doch dann – dann kommt sie mit Rosenfreund Detlef Glöde ins Gespräch. Der Blumenthaler Kunstmaler wird neugierig, fängt Feuer. Er bietet an, die zu den Episoden gehörenden Bilder zu zeichnen. Ein ganzes Buch entsteht.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit, bei der sich die Autorin und der Künstler ganz offensichtlich gegenseitig inspiriert und zu einer unerwarteten Leistung befähigt haben, ist bei einer Buchlesung am Sonntag, 24. April, am „Originalschauplatz“ zu erleben. Wer dabei sein möchte, sollte sich an diesem Tag ab 11 Uhr in 16945 Rohlsdorf-Halenbeck / Ortsteil Ellershagen, Objektstraße 4, einfinden. Elvira Gwozdz und Detlef Glöde werden das Buch "Die spannenden Abenteuer von Wutz und Gerdi" vorstellen. Zu sehen sein werden auch einige Originalzeichnungen. Natürlich können Besucher auch den Garten besichtigen.

 

Weitere Infos zu der öffentlichen Veranstaltung der Rosenfreunde Wittstock, einem Verein innerhalb der Deutschen Rosengesellschaft e.V., gibt es bei Elvira Gwozdz unter Telefon (0176) 99 39 87 17 oder (033989) 20 92 56.

 

Die Verlagsankündigung:

Die Autorin ist begeisterte Hobbygärtnerin in einem 5000 Quadratmeter umfassenden Naturgarten in der Prignitz. Ihre jahrelangen Beobachtungen und Erfahrungen in diesem vielfältigen Refugium möchte sie teilen, und das am liebsten mit Kindern. „Gerade für unsere Kinder ist es wesentlich, dass sie sich in der Natur aufhalten, sie kennen und behüten lernen“, ist sie überzeugt. Mit diesem Ziel ist das Buch entstanden.

Wutz ist ein Erdbodenhütermännchen. Sein Volk hat die Aufgabe, unseren Erdboden zu schützen. Wir Menschen aber machen den Erdbodenhütermännchen diese Aufgabe sehr schwer. Doch wir können uns Wutz und Gerdi anschließen und gemeinsam für eine lebenswerte Umwelt aktiv werden.

In 23 Szenarien – bildlich wunderschön durch die Zeichnungen von Detlef Glöde umgesetzt - durchstreifen Wutz und Gerdi den geheimnisvollen Garten von Gerdis Großeltern. Weil Wutz seine Größe ändern und in unterschiedlichen Lebensräumen existieren kann, taucht der Leser oder Vorleser mit ihm zusammen unter anderem in einen Gartenteich zu den Moderlieschen, schläft bei den Siebenschläfern in einer Baumhöhle und schaut dem Maulwurf beim Graben seines Ganges zu.

Eigentlich tarnen sich die Erdbodenhütermännchen vor den Menschen. Darum ist Wutz sehr erstaunt, dass Gerdi ihn sehen und hören kann. Zwischen ihnen beginnt eine Freundschaft. Sie lernen voneinander und versprechen sich, zusammen für einen gesunden Erdboden einzustehen.

Die Abenteuer von Wutz und Gerdi führen in eine Welt, die im Alltag von uns in der Regel nicht bemerkt wird. Aber sie darf nicht übersehen oder ignoriert werden. Das Buch will den Generationen helfen, im Umgang mit der Natur voneinander zu lernen und Erfahrungen weiterzugeben. Aus dem anfangs geplanten Kinderbuch ist eine Geschichte für alle Kinder von 5 bis 95 Jahren entstanden.

 

Bild zur Meldung: Ein besonderes Buch wird vorgestellt: „Die spannenden Abenteuer von Wutz und Gerdi“

 
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.